Fallstudie:

Projekt: Dosierhilfen für Schnupftabak von Snuffmachine.com
Fertigungsverfahren: CNC fräsen, Schleifen, Sandstrahlen, Eloxieren, Montage
Material: Aluminium 6061-T6
Lieferzeit: 18 Tage
Menge: 200 sets

Kurze Info zum Projekt

Das deutsche Unternehmen Snuffmaster.com entwickelt und produziert Dosierhilfen für Schnupftabak. Für dieses Projekt benötigte der Kunde 200 Einheiten einer kleinen Dose aus eloxiertem Aluminium zu einem günstigen Preis. Star Rapid ist auf die Herstellung von Kleinserien und mittelgroßen Serien wie dieser Dosierhilfe spezialisiert und war in der Lage, die Teile zu einem niedrigeren Preis anzubieten als vergleichbare Produzenten aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich. Die benötigten Teile waren schon nach 18 Tagen (einschließlich Wochenenden) bei unserem Kunden in Deutschland.

Über snuffmachine.com :

Snuffmaster, gegründet 2007, hat seinen Sitz im Schwarzwald. Firmengründer Alexander Gerspach entwickelte ein Produkt, das auf dem Markt bis dahin nicht verfügbar war – eine Dosierhilfe für Schnupftabak.

Der Vorteil dieses Produkts ist, dass es drei Funktionen gleichzeitig bietet. Der Snuffmaster ist sowohl Schnupfmaschine als auch Schnupftabakdose und Schupftabakdosierer in einem einzigen praktischen und schicken Gerät. Per Knopfdruck lädt der ‚Snuffmaster‘ Tabak in eine Kammer, der aus dem integrierten Aufbewahrungsbehälter einfällt. Man kann daraus den Schnupftabak direkt entnehmen oder sich eine Prise auf den Handrücken streuen. Wenn Sie mehr über Alex Erfolgsgeschichte lesen wollen, schauen Sie auf der Website unseres Kunden snuffmachine.com vorbei.

CNC-gefertigte Teile

Für die Herstellung der einzelnen Bauteile der Snuffmachine haben wir 6061-T6-Aluminium per CNC gefräst. Der Vorteil von Aluminium bei diesem Projekt war sein geringes Gewicht sowie seine hochwertige Anmutung. Nach der maschinellen Bearbeitung verwendeten wir feinkörniges Schleifpapier um jegliche Fertigungsspuren zu entfernen.

Veredelung der Aluminiumteile durch Sandstrahlen

Sobald alle Fertigungsspuren entfernt wurden, konnten wir mit dem Sandstrahlen der Teile beginnen um die Oberfläche aufzurauen. Sandstrahlen kann in verschiedenen Körnungen erfolgen. Wir können also grob- oder fein-anfühlende Oberfläche erschaffen. Bei der ‚Snuffmachine‘ kam eine 120er-Körnung zum Einsatz.

Eloxieren

Zuletzt wurden die sandgestrahlten Teile eloxiert. Das Eloxieren hat zwei Vorteile: Einerseits bietet es Schutz vor Korrosion und andererseits verleiht es den Teilen Farbe und Eleganz. Eloxierte Metallteile sehen einfach fantastisch aus – besonders im Sonnenlicht.

Bild: Das fertiggestellte Werkstück – CNC gefräst, gesandstrahlt und eloxiert

Hier gehts weiter...

Anfrage Senden

Firma

Name *

Email *

Telefonnummer *

Details zum Projekt *
Bitte versuchen Sie uns folgende Informationen zu geben:

  • 3D Zeichnung (Datei) (bevorzugt in STEP oder IGS Format) (?)
  • Stückzahlen (?)
  • Material (?)
  • Farbe(n) (?)
  • Oberflächenveredelung (?)

x

Die 3D Zeichnungen sind aus drei Gründen wichtig: (1) Überprüfung der Geometrie, Volumen, und Oberfläche für den Kostenvoranschlag, (2) Überprüfung des Designs auf Machbarkeit und (3) Programmieren unserer Maschienen für den Herstellungsprozess. Mehr informationen zu 3D Zeichnungen

x

Die Stückzahlen helfen den ökonomischsten Prozess zu empfehlen.

x

Kunststoff oder Metall? Edelstahl oder Aluminium? Versuchen Sie präzise Angaben zu machen. Sie können uns auch gerne nach Empfehlungen für Ihr Projekt fragen. Wir helfen Ihnen gerne.

x

Benötigen Sie lackierte oder direkt gefärbte Teile? Der passende Pantone Farbcode oder RAL Farbstandard hilft uns dabei die richtige Farbe für Sie zu mischen.

x

Benötigen Sie polierte, lackierte, bedruckte, rauhe, gesandstrahlte, eloxierte Teile oder eine andere Oberflächenveredelung? Wir bieten ein nahezu komplettes Angebot der Oberflächenveredelungen.

Laden Sie bitte jetzt hier Ihre Zeichnungen hoch:

Ich habe eine weitere Datei

Sicherheitabfrage: Bitte den angezeigten Code eintragen
captcha